Flyball

Flyball

Flyball ist ein Sport für alle Hunde. Beim Flyball spielt weder die Rasse, noch die Größe oder das Tempo des einzelnen Hundes eine Rolle, es zählt immer die ganze Mannschaft. Jede Mannschaft auf einem Turnier hat mal eine Chance in seiner Division zu gewinnen, da immer gleich starke Gegner am Start stehen. Für den Hundeführer liegt der größte Reiz an diesem Sport darin, dass es ein Mannschaftssport mit einmaligem Teamgefühl ist. Der Hund darf, wie er es ja besonders liebt, seine Schnelligkeit, Springfreude und Apportiergeschick unter Beweis stellen. Außerdem lässt sich Flyball super mit der Unterordnung kombinieren, so nach dem Motto:“ Erst die Arbeit und dann das Vergnügen!!!“Bei einem Turnier müssen vier Hunde einer Mannschaft den Staffellauf gegen eine andere Mannschaft mit vier Hunden
gleichzeitig auf zwei parallel aufgestellten Parcouren laufen. Die vier Hunde, die den Parcours am schnellsten und natürlich fehlerfrei beendet haben, haben diesen Lauf gewonnen. Wie viele Läufe an einem Turniertag stattfinden, hängt von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften ab. Jeder einzelne Hund der Mannschaft muss die vier hintereinander aufgestellte Hürden überspringen, den Ball aus der Flyballbox fangen
und mit diesem wieder über die Hürden zum Start/Ziel zurücklaufen. Dort begegnet ihm bereits der nächste Hund aus seiner Mannschaft. Das wiederholt sich so lange, bis alle vier Hunde den Parcours fehlerfrei hinter sich gelassen haben. Sollte einem Hund ein Fehler unterlaufen, so muss dieser den Parcours wiederholen.

Erlaubt sind alle Bälle die springen und rollen können. Meistens werden Tennisbälle genommen.
Für kleinere Hunde kann ein normaler Tennisball eventuell zu groß sein, dann darf man auch einen kleineren Ball nehmen. Mann man
extra kleine Flyballbälle bekommen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: